Out of Rosenheim

Out of Rosenheim

Out of Rosenheim

Originaltitel: Out of Rosenheim - Regie: Percy Adlon - Drehbuch: Eleonore und Percy Adlon - Kamera: Bernd Heinl - Schnitt: Norbert Herzner - Musik: Bob Telson - Darsteller: Marianne Sägebrecht, CCH Pounder, Jack Palance, Monica Calhoun, Darron Flagg, Christine Kaufmann - 1987; 105 Minuten

Inhaltsangabe

Wortlos steigt die dralle Jasmin Münchgstettner aus dem Auto ihres Mannes, nimmt einen der beiden Koffer und beginnt im feschen bayrischen Trachtenkostüm bei sengender Hitze durch die kalifornische Wüste zu stapfen. Brenda, die dunkelhäutige Besitzerin eines abgelegenen Motels, staunt nicht schlecht über die seltsam gekleidete Touristin ...
mehr erfahren

Kritik

Percy Adlon verpackte sein Plädoyer für Toleranz in eine originelle, sorgfältig und mit einer Fülle herrlicher Einfälle inszenierte Komödie: "Out of Rosenheim".
mehr erfahren

Wortlos steigt die dralle Jasmin Münchgstettner (Marianne Sägebrecht) aus dem Auto ihres Mannes, nimmt einen der beiden Koffer und beginnt im feschen bayrischen Trachtenkostüm bei sengender Hitze durch die kalifornische Wüste zu stapfen. Brenda (CCH Pounder), die dunkelhäutige Besitzerin eines abgelegenen Motels namens „Bagdad Café“, die gerade ihren Mann als Faulenzer beschimpft und davongejagt hat, staunt nicht schlecht über die seltsam gekleidete Touristin.

Als sie vom Einkaufen zurückkommt und ihr Büro aufgeräumt vorfindet, tobt Brenda, das sei jetzt kein Büro mehr, in dem man arbeiten könne, sondern ein leeres Zimmer. Dabei wollte sich Jasmin nur nützlich machen. Während Brendas Tochter Phyllis (Monica Calhoun) offenbar mit einem jungen Motorradfahrer ein Verhältnis hat und ihr Mann Sat jr. (Darron Flagg) den ganzen Tag am Klavier sitzt und Bach spielt, bemuttert Jasmin den kleinen Sohn der beiden.

Umschwärmt wird sie von dem Kulissenmaler Rudy Cox (Jack Palance), der in einem auf dem Gelände abgestellten Wohnwagen haust. Sie bedient schließlich in der Gaststube die Fernfahrer, die hin und wieder vorbeikommen, und führt ihnen ein paar Zauberkunststückchen vor. Das spricht sich rasch herum, und das „Bagdad Café“ wird zum beliebten Treffpunkt der Trucker. Brenda ist von Jasmin beeindruckt; sie ändert sich, achtet nun auf ihr Aussehen und darauf, dass in ihrem Motel alles proper ist.

Da merkt eines Tages der Sheriff, dass Jasmins Besuchervisum abgelaufen ist. Sie muss das Land verlassen. Aber bald darauf kehrt sie mit einem neuen Visum zurück. Die Trucker feiern ihr zu Ehren ein Fest. Rudy Cox bittet um ihre Hand. Und Brenda versöhnt sich mit ihrem Ehemann.

nach oben

„Value the Differences!“ Als Brenda und Jasmin sich zu tolerieren, schließlich zu akzeptieren beginnen, sind sie in der Lage, voneinander zu lernen, ohne ihre Identität aufzugeben. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Für Männer bleiben da nur Nebenrollen übrig.

Seine Botschaft verpackte Percy Adlon in eine originelle Komödie – „Out of Rosenheim“ –, die er sorgfältig und mit einer Fülle herrlicher Einfälle inszenierte. Jedes Detail sitzt. Die Aufforderung, die Umwelt einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, visualisiert der Kameramann Bernd Heinl durch schiefe Horizonte und verfremdete Farben. Großartig sind auch die beiden Hauptdarstellerinnen Marianne Sägebrecht und CCH Pounder.

nach oben

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2002

Eoin Colfer - Artemis Fowl
Eoin Colfer setzt in seiner Buchreihe über den raffinierten jugendlichen Meisterdieb Artemis Fowl auf Actionszenen, Suspense, überraschende Wendungen – und seinen irischen Humor.
Artemis Fowl

Eoin Colfer

Artemis Fowl

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.