Johnny Handsome. Der schöne Johnny

Johnny Handsome. Der schöne Johnny

Johnny Handsome. Der schöne Johnny

Johnny Handsome. Der schöne Johnny – Originaltitel: Johnny Handsome – Regie: Walter Hill – Drehbuch: Ken Friedman, nach dem Roman "Die drei Gesichter des Johnny Handsome" von John Godey – Kamera: Matthew F. Leonetti – Schnitt: Donn Aron, Carmel Davies, Freeman A. Davies – Musik: Ry Cooder – Darsteller: Mickey Rourke, Ellen Barkin, Elizabeth McGovern, Morgan Freeman, Forest Whitaker, Lance Henriksen, Scott Wilson, David Schramm, Yvonne Byceland, Peter Jason, J. W. Smith, Jeffrey Meek, Allan Graf u.a. – 1989; 95 Minuten

Inhaltsangabe

Johns Gesicht ist von Geburt an entstellt. Nachdem der wegen seines Aussehens als "Johnny Handsome" verspottete Kleinkriminelle bei einem Raubüberfall mitgemacht hat, werden er und und sein Freund Mikey von dem Gaunerpaar Rafe und Sunny beschossen. Mikey kommt dabei ums Leben; Johnny wird festgenommen. Im Gefängniskrankenhaus trifft er auf Dr. Fisher, der ihn zu einer Gesichtsoperation überredet, ihm eine neue Identität und Arbeit als Freigänger auf einer Werft verschafft ...
Weiterlesen

Kritik

Bei "Johnny Handsome. Der schöne Johnny" handelt es sich um eine schnörkellos inszenierte spannende Außenseiterballade, eine Mischung aus Action-Thriller und Tragödie mit herausragenden Darstellern.
Weiterlesen

John Sedley kam mit einem entstellten Gesicht auf die Welt, möglicherweise, weil seine Mutter, eine Prostituierte, auch während der Schwangerschaft Drogen konsumiert hatte. Er wuchs in einem Kinderheim auf, und als er dreizehn war, starb seine Mutter. Seinen Vater hat er nie gekannt.

Inzwischen ist „Johnny Handsome“ (Mickey Rourke), wie er wegen seines Aussehens spöttisch genannt wird, längst erwachsen und schlägt sich als Kleinganove durch. Mikey Chalmette (Scott Wilson), sein einziger Freund, betreibt einen Nachtklub. Als Mikey in finanzielle Schwierigkeiten gerät und befürchten muss, sein Etablissement an Rafe Garrett (Lance Henriksen) zu verlieren, bittet er Johnny Handsome, ihn bei der Planung eines Überfalls auf ein Juweliergeschäft zu beraten, den er zusammen mit Rafe, dessen Freundin Sunny Boyd (Ellen Barkin) und einem gewissen Larry (J. W. Smith) durchführen will, um wieder zu Geld zu kommen. Johnny Handsome lässt seinen Freund dann auch bei der Durchführung nicht im Stich. Nachdem die Räuber einen Angestellten erschossen haben, stürmen sie mit der Beute auf die Straße. Da schießen Rafe und Sunny auf Mikey und Johnny, um nicht mit ihnen teilen zu müssen. Mikey wird tödlich getroffen; Johnny rettet sich zwar durch einen Sprung, aber er kann nicht mehr rechtzeitig vom Tatort flüchten, wird verhaftet und zu fünf Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

Während der Arbeit auf einer Baumwollplantage stechen zwei von Rafe gedungene Mörder auf Johnny Handsome ein. Schwer verletzt wird er in ein Gefängniskrankenhaus gebracht. Dort arbeitet der Arzt Dr. Steven Fisher (Forest Whitaker) mit Unterstützung der Krankenschwester Luke (Yvonne Byceland) an einem Projekt, mit dem er beweisen möchte, dass sich das Verhalten von Kriminellen durch plastische Chirurgie und Sprachtraining positiv beeinflussen lässt. Dr. Fisher überredet Johnny Handsome, sich das Gesicht operieren zu lassen, verschafft ihm eine neue Identität als ehemaliger Marineoffizier John Mitchell und erreicht, dass er als Freigänger auf einer Werft arbeiten kann.

Johnny Handsome alias John Mitchell verliebt sich in die Werft-Buchhalterin Donna McCarty (Elizabeth McGovern), und die sympathische junge Frau erwidert seine Gefühle, obwohl er ihr nicht verheimlicht, dass er eine Haftstrafe verbüßt: Sie glaubt an ihn und ist überzeugt, dass er es schaffen wird, mit ihr ein neues Leben zu führen.

Polizei-Lieutenant A. Z. Drones (Morgan Freeman), der die Ermittlungen nach dem Überfall auf das Juweliergeschäft geleitet hatte, ist anderer Meinung als Donna, Dr. Fisher und Schwester Luke: Er bezweifelt, dass Menschen sich ändern können. Deshalb bleibt er Johnny Handsome dicht auf den Fersen, als dieser auf Bewährung frei gelassen wird.

Johnny Handsome sehnt sich nach einem Leben an der Seite Donnas, aber er will auch den Tod seines Freundes rächen. Rafe und Sunny, die inzwischen Mikeys Nachtklub übernommen haben, lassen sich von Johnny, den sie aufgrund der Gesichtsoperation nicht erkennen, zu einem Überfall auf die an Auszahltagen gut gefüllte Kasse des Lohnbüros der Werft überreden. Nach dem gelungenen Überfall trennen die Ganoven sich in einer Parkgarage: Rafe und Larry glauben, die beiden Koffer mit dem geraubten Geld im Auto zu haben, aber die wurden von Johnny und Sunny gegen zwei andere vertauscht. Sunny, die angenommen hat, dass Johnny die Beute nur mit ihr teilen wolle, wird von ihm allein in dem Parkhaus zurückgelassen.

Wenn Sie noch nicht erfahren möchten, wie es weitergeht,
überspringen Sie bitte vorerst den Rest der Inhaltsangabe.

Der Rechtsanwalt Vic Dumask (David Schramm), der die nummerierten Banknoten für Johnny Handsome in andere umtauschen soll, wird von Drones mit dem Geld gefasst. Statt auch Johnny Handsome sofort zu verhaften, gewährt der Polizist ihm einen kurzen Aufschub, damit er seine Rache noch vollenden kann, bevor er wieder ins Gefängnis muss.

Johnny Handsome trifft sich mit Rafe, Sunny und Larry auf einem Friedhof und hat einen der Geldkoffer bei sich. Das Gaunerpärchen hat inzwischen herausgefunden, wer er ist, und es ist Rafe und Sunny gelungen, Donna in ihre Gewalt zu bringen. Während Sunny Donna mit einer Pistole bedroht und Rafe anfeuert, prügelt dieser auf Johnny ein. Dann nähert er sich dem Koffer. Weil er jedoch befürchtet, Johnny könne eine Bombe darin versteckt haben, überlässt er es ihm, den Deckel zu öffnen. In dem Koffer ist zwar kein Sprengsatz, aber eine Pistole. Blitzschnell zieht Johnny sie heraus, erschießt Rafe, Sunny und Larry, bricht jedoch auch selbst schwer verletzt zusammen.

Donna beugt sich über den Sterbenden und macht ihm Hoffnung. Kurz darauf kommt Drones dazu und lässt Johnny in dem Glauben, er könne weiterleben.

nach oben

Bei „Johnny Handsome. Der schöne Johnny“ handelt es sich um eine schnörkellos inszenierte spannende Außenseiterballade, eine Mischung aus Action-Thriller und Tragödie. Literarische Vorlage ist der Roman „The Three Worlds of Johnny Handsome“ („Die drei Gesichter von Johnny Handsome“) von John Godey. Mickey Rourke gelingt es, den Zwiespalt der Figur darzustellen, die sich nach einem normalen Leben und einer Liebesbeziehung sehnt, jedoch auch von der Vorstellung getrieben wird, den Tod des einzigen Freundes rächen zu müssen. Ebenso überzeugend sind Ellen Barkin, Morgan Freeman, Forest Whitaker, Lance Henriksen und Elizabeth McGovern in ihren Rollen. Die bemerkenswerte Musikuntermalung stammt von Ry Cooder.

nach oben

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2007

Walter Hill: Straßen in Flammen
Walter Hill: Last Man Standing

Jean-Paul Sartre - Die Fliegen
Jean-Paul Sartre verwendet den Rahmen der Atridensage für ein packendes Drama über Freiheit und Unfreiheit. Auf eindringliche Weise zeigt er, dass Unfreiheit nur durch die Entscheidung zur Tat aufgehoben werden kann. Die Durchführung der Tat und das Bekenntnis zu ihr versteht er als Akt der Freiheit.
Die Fliegen

Jean-Paul Sartre

Die Fliegen

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.

Alte Homepage: