Eine Sommernacht in der Stadt

Eine Sommernacht in der Stadt

Eine Sommernacht in der Stadt

Eine Sommernacht in der Stadt – Originaltitel: Nuit d'été en ville – Regie: Michel Deville – Drehbuch: Rosalinde Deville – Kamera: Bernard Lutic – Schnitt: Raymonde Guyot – Darsteller: Marie Trintignant, Jean-Hugues Anglade – 1990; 85 Minuten

Inhaltsangabe

Emilie und Louis liegen in einer Pariser Altbauwohnung nackt und erschöpft auf dem Bett. Sie hatten sich erst vor ein paar Stunden kennen gelernt, schliefen gerade miteinander und versuchen nun in langen Gesprächen herauszufinden, ob sie auch nach dem Frühstück zusammenbleiben möchten. In dieser Sommernacht erforschen sie ihre Gefühle und Gedanken, reden über die Liebe und malen sich verschiedene Möglichkeiten für ein gemeinsames Leben aus.

Kritik

Michel Deville bezeichnete sein preziöses Kammerspiel "Eine Sommernacht in der Stadt" als "ein Ballett für zwei Personen und eine Kamera". Dem ist nichts hinzuzufügen.

J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe. Die Gefährten
In diesem Klassiker der Fantasy-Literatur lebte J. R. R. Tolkien seine unglaubliche Fabulierlust aus, indem er einen Märchenkosmos mit Tausenden von Details erdachte und darin eine Geschichte spielen lässt, die er auf mehr als 1200 Seiten überaus farbig und spannend erzählt.
Der Herr der Ringe. Die Gefährten

 

 

 

Deutscher Buchpreis 2018
(Vorstellung des Romans der Preisträgerin und zehn weiterer Bücher der Finalisten)


Literaturagenturen