Minette Walters


Minette Walters wurde als Minette Caroline Mary Jebb am 26. September 1949 in Herfordshire als Tochter eines Armeeoffiziers geboren. Nach dem Schulabschluss engagierte sie sich einige Zeit in einem Heim in Jerusalem für straffällig gewordene Jugendliche. Nach dem Sprachenstudium am Trevelyan College in Durham arbeitete sie als Redakteurin einer Frauenzeitschrift in London, bis sie sich ab 1977 ganz der Schriftstellerei widmete.

1978 heiratete sie Alec Walters und nahm seinen Familiennamen an. Das Paar hat zwei Söhne: Roland und Philip.

An ihrem ersten Roman „The Ice House“ – „Im Eishaus“ – arbeitete Minette Walters von 1989 bis 1992.

Minette Walters: Bibliografie (Auswahl)

© Dieter Wunderlich 2014

Tom Drury - Das stille Land
Wie ernst meint Tom Drury das? Vieles wirkt wie eine Persiflage. "Das stille Land" entzieht sich einer Schubladisierung, wechselt von Genre zu Genre. Die mit schrägen Figuren bevölkerte Geschichte ist durchaus fesselnd, aber am Ende sitzt man etwas ratlos da.
Das stille Land