Tony Mendez


Antonio („Tony“) J. Mendez wurde 1940 in Eureka/Nevada geboren. Seine Vorfahren kamen aus Mexiko, Irland und Italien. Als er 14 Jahre alt war, zog die Familie mit ihm nach Colorado.

Nach dem Studium arbeitete Tony Mendez als Installateur, Grafiker und Designer. 1965 meldete er sich auf eine Zeitungsanzeige der CIA und betätigte sich dann 25 Jahre lang als Geheimdienstagent. Für die Planung und Durchführung des Canadian Caper wurde er am 12. März 1980 mit dem Intelligence Star of Valor der CIA ausgezeichnet, musste dies jedoch geheim halten, bis die Beteiligung der CIA an dieser Aktion 1997 aufgedeckt wurde.

Mit Karen, seiner ersten Ehefrau, hatte Tony Mendez drei Kinder: Ian, Amanda und Antonio Tobias. Karen Mendez starb 1986 an Krebs. Ihr Sohn Ian 2010 ebenfalls.

1990 schied Tony Mendez bei der CIA aus. Im selben Jahr heiratete er seine CIA-Kollegin Jonna Goeser und zog sich als Künstler auf seine Farm in Maryland zurück. Er schrieb auch Bücher: „The Master of Disguise. My Secret Life in the CIA“ (Co-Autor Malcolm McConnell, 1999), „Spy Dust“ (Co-Autorin Jonna Mendez, 2003), „A Classic Case of Deception“ (2012) und „Argo. How the CIA and Hollywood Pulled Off the Most Audacious Rescue in History“ (2012).

In dem Film „Argo“ wird Tony Mendez von Ben Affleck verkörpert.

© Dieter Wunderlich 2013

Canadian Caper

Ben Affleck: Argo

Simon Beckett - Leichenblässe
Der Ekel-Effekt, mit dem Simon Beckett in dem Kriminalroman "Leichenblässe" arbeitet, ist extrem. Nach einem etwas schwerfälligen Auftakt hält er die Leser mit einer spannenden Handlung und unerwarteten Wendungen in Atem.
Leichenblässe

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Sommer durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.