Das siebte Kreuz

Das siebte Kreuz

Das siebte Kreuz

Das siebte Kreuz - Originaltitel: The Seventh Cross - Regie: Fred Zinnemann - Drehbuch: Helen Deutsch, nach dem Roman "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers - Kamera: Karl Freund - Musik: Roy Webb - Darsteller: Spencer Tracy, Signe Hasso, Hume Cronyn, Jessica Tandy, Agnes Moorehead u.a. - 1944

Inhaltsangabe

Sieben Häftlinge brechen 1937 aus einem Konzentrationslager bei Worms aus. Nur einem von ihnen gelingt die Flucht nach Holland. Sieben Tage dauert seine Odyssee durch das Rhein-Main-Gebiet, wo ihm Freunde und Fremde selbstlos helfen, obwohl sie sich durch ihr mitmenschliches Handeln selbst gefährden.

Kritik

Werkgetreue Verfilmung des weltberühmten Romans "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers. Spencer Tracy verkörpert den KZ-Flüchtling Georg Heisler sehr überzeugend.
Beate Uhse und Ulrich Pramann - "Ich will Freiheit für die Liebe"
Weil in dieser von wem auch immer verfassten (Auto-)Biografie nicht abstrakt und sachlich berichtet, sondern in schnoddrigem Jargon von zahlreichen konkreten Vorkommnissen flott erzählt wird, wirkt das Buch mitreißend und unterhaltsam. Leider vermittelt es nur einen oberflächlichen Eindruck von den Veränderungen in der Einstellung der Deutschen gegenüber Erotik und Sexualität.
„Ich will Freiheit für die Liebe“

 

 

 

Deutscher Buchpreis 2018
(Vorstellung des Romans der Preisträgerin und zehn weiterer Bücher der Finalisten)


Literaturagenturen