Anthony Minghella


Anthony Minghella wurde am 6. Januar 1954 in Ryde auf der Isle of Wight als eines von fünf Kindern des italienischen Einwanderers Edward Minghella und dessen schottischer Ehefrau Gloria Alberta (geb. Arcari) geboren. Der Vater verkaufte selbst hergestelltes italienisches Eis. Nach dem Schulbesuch auf der Insel und dem College-Abschluss in Portsmouth studierte Anthony Minghella Theaterwissenschaften an der University of Hull. Dort war er dann auch noch einige Jahre als Dozent beschäftigt, bis er die ursprünglich angestrebte Promotion aufgab und bei der BBC zu arbeiten anfing.

In den Achtzigerjahren machte sich Anthony Minghella einen Namen mit Drehbüchern, Hörspielen und Theaterstücken.

Nach der Scheidung von seiner ersten Ehefrau Yvonne (geb. Miller) heiratete Anthony Minghella 1985 die aus Hongkong stammende Choreographin, Produzentin und Schauspielerin Carolyn Jane Choa.

Carolyn Choa spielt in der Tragikomödie „Wie verrückt und aus tiefstem Herzen“ (1991) mit, dem ersten abendfüllenden Kinofilm ihres Mannes. 1996 verfilmte Anthony Minghella den Roman „Der englische Patient“ von Michael Ondaatje. Für die Regie wurde er mit einem „Oscar“ ausgezeichnet. „Oscars“ gab es auch für den Film „Der englische Patient“, die Hauptdarstellerin Juliette Binoche, für Kamera, Schnitt, Ausstattung, Kostüme, Musik. Nominiert hatte man außerdem Ralph Fiennes, Kristin Scott Thomas, das Drehbuch (von Anthony Minghella) und den Ton. Eine weitere „Oscar“-Nominierung erhielt Anthony Minghella für das Drehbuch seines Films „Der talentierte Mr. Ripley“ (1999).

Sydney Pollack (1934 – 2008) holte Anthony Minghella 2001 als Geschäftspartner in seine 1985 gegründete Filmgesellschaft Mirage Enterprises. Sie produzierten beispielsweise „Der stille Amerikaner“ (2002), „Die Dolmetscherin“ (2005) und „Der Vorleser“ (2008).

Anthony Minghella wurde 2001 zum Commander of the British Empire (CBE) erhoben.

2005 inszenierte Anthony Minghella die Oper „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini an der English National Opera im Londoner Coliseum.

Anthony Minghella starb am 18. März 2008 im Charing Cross Hospital in London-Hammersmith an inneren Blutungen. Eine Woche zuvor hatte man ihn wegen zwei Karzinonmen an den Mandeln und im Nacken operiert. Er wurde nur 54 Jahre alt.

Anthony Minghella: Filmografie (Auswahl)

© Dieter Wunderlich 2014 / 2015

Inge Löhnig - Der Sünde Sold
Inge Löhnig erzählt chronologisch aus verschiedenen Perspektiven. Die spannende Aufklärung einer Mordserie verwebt sie in "Der Sünde Sold" mit privaten Problemen des Kommissars Konstantin ("Tino") Dühnfort und Ansätzen einer Liebesgeschichte.
Der Sünde Sold

Inge Löhnig

Der Sünde Sold

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.