Javier Marías


Javier Marías Franco wurde am 20. September 1951 in Madrid als viertes von fünf Kindern des Philosophieprofessors Julián Marías Aguilera und dessen Ehefrau, der Lehrerin Dolores Franco Manera, geboren. Wegen seiner politischen Einstellung erhielt Julián Marías Aguilera unter Franco ein Berufsverbot. Deshalb hielt er sich mit seiner Familie jahrelang in den USA auf, wo er Lehraufträge bekam. 1968 bis 1973 studierte Javier Marías in Madrid Philosophie und Literaturwissenschaften. Danach lebte und arbeitete er zuerst in Barcelona, dann in Oxford, London, Boston und Venedig, bevor er 1987 nach Madrid zurückkehrte.

Javier Marías: Bibliografie (Auswahl)

© Dieter Wunderlich 2006 / 2012

Gabriel García Márquez - Hundert Jahre Einsamkeit
Das Besondere an dem Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" des Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez ist die poetische Komposition aus fantasievollen, grotesken und anschaulichen Episoden.
Hundert Jahre Einsamkeit

 

 

 

Deutscher Buchpreis 2018
(Vorstellung des Romans der Preisträgerin und zehn weiterer Bücher der Finalisten)


Literaturagenturen