Michel Deville


Michel Deville wurde am 13. April 1931 in Boulogne-Billancourt südwestlich von Paris geboren.

Als Gymnasiast drehte er bereits einen ersten Kurzfilm: „Gasconnades“. Während des Soziologie-Studiums in Paris machte Michel Deville bei einer Theatergruppe mit, und von 1951 bis 1957 beschäftigte ihn der Filmregisseur Henri Decoin (1890 – 1969) als Assistenten.

1958 drehte Michel Deville mit dem fünf Jahre älteren Charles Gérard gemeinsam seinen ersten abendfüllenden Spielfilm: „Une balle dans le canon“ / „Eine Kugel im Lauf“. Zwei Jahre später schrieb er mit Nina Companeez (* 1936) das erste Drehbuch: „Ce soir ou jamais“. Für die Regie in seinem Film „Péril en la demeure“ / „Gefahr im Verzug“ bekam er am 22. Februar 1986 einen „César“.

Michel Deville: Filmografie (Auswahl)

  • Une balle dans le canon / Eine Kugel im Lauf (1958)
  • Ce soir ou jamais (1961)
  • Adorable menteuse / Das Spiel der Lüge (1961)
  • A cause, à cause d’une femme / Alles wegen dieser Frauen (1963)
  • L’appartement des filles / Gangster, Gold und flotte Mädchen (1963)
  • Lucky Jo (1964)
  • Il ladro della Gioconda / Der Dieb der Mona Lisa (1966)
  • Martin Soldat / General Fiaskone (1966)
  • Tendres requins / Zärtliche Haie (1967)
  • Benjamin ou Les mémoires d’un puceau / Benjamin. Aus dem Tagebuch einer männlichen Jungfrau (1968)
  • L’ours et la poupée / Der Bär und die Puppe (1969)
  • Raphaël ou le débauché / Raphael, der Wüstling (1971)
  • La femme en bleu / Die unbekannte Schöne (1972)
  • Le mouton enragé / Das wilde Schaf (1974)
  • L’apprenti salaud / Auch Betrügen will gelernt sein (1977)
  • Le dossier 51 / Ohne Datenschutz (1978)
  • Le voyage en douce / Reise in die Zärtlichkeit (1980)
  • Eaux profondes / Stille Wasser (1981)
  • La petite bande / Die kleine Bande (1983)
  • Péril en la demeure / Gefahr im Verzug (1985)
  • Le paltoquet / Der Tölpel (1986)
  • La lectrice / Die Vorleserin (1988)
  • Nuit d’été en ville / Eine Sommernacht in der Stadt (1990)
  • Toutes peines confondues / Sweetheart (1992)
  • Aux petits bonheurs / Die kleinen Freuden des Lebens (1994)
  • La divine poursuite / Die Jagd nach dem tanzenden Gott (1997)
  • La maladie de Sachs / Tagebuch eines Landarztes (1999)
  • Un monde presque paisible (2002)
  • Un Fil à la Patte (2005)

© Dieter Wunderlich 2014 / 2015

Don Winslow - Corruption
Don Winslow ergänzt in "Corruption" packende Action-Szenen mit kennt­nis­reichen Ausführungen über Be­ziehun­gen zwischen Stadt­ver­wal­tung, Polizei, Wirtschaft und Mafia in New York. Erzählt wird aus der Sicht eines korrupten Elite­polizisten.
Corruption

 

 

 

Deutscher Buchpreis 2018
(Vorstellung des Romans der Preisträgerin und zehn weiterer Bücher der Finalisten)


Literaturagenturen