Hugo Claus


Hugo Claus wurde am 5. April 1929 in Brügge als ältester Sohn eines Druckers geboren. Im Alter von vier Jahren kam er in ein katholisches Internat in Aalbeke. 1939 holten ihn seine Eltern zurück, und Hugo Claus ging zuerst in Kortrijk, dann in Deinze weiter zur Schule. Er studierte an der Kunstakademie und der Schauspielschule in Gent, musste dann seinen Wehrdienst ableisten und machte 1950 mit dem Roman „Die Metsiers“ von sich reden. Parallel zu seiner schriftstellerischen Karriere versuchte Hugo Claus sich als Maler, und er drehte mehrere Filme. Außerdem gehörte Hugo Claus zu den Gründern der Künstlergruppe „Cobra“ und der belgischen Avantgardezeitschrift „Tijd en Mens“.

Zeitweise lebte Hugo Claus in Paris, Rom, in den USA und in Mexiko. Aus seiner 1955 geschlossenen ersten Ehe stammt sein Sohn Thomas. Bei der Mutter seines zweiten Sohnes – Arthur – handelt es sich um die niederländische Schauspielerin und Emanuelle-Darstellerin Sylvia Kristel (* 1952), die von 1974 bis 1978 mit ihm verheiratet war. Zuletzt lebte Hugo Claus mit seiner dritten Ehefrau zusammen: Veerle Claus-De Wit.

Der Lyriker, Erzähler, Romancier, Dramatiker, Drehbuchautor, Librettist Hugo Claus veröffentlichte über hundert Werke. Er gilt als bedeutendster belgischer Schriftsteller der Nachkriegszeit und wurde mehrmals für den Nobelpreis vorgeschlagen.

Hugo Claus erkrankte an Alzheimer. Am 19. März 2008 starb er in einem Krankenhaus in Antwerpen. Er soll Sterbehilfe erbeten und bekommen haben.

Hugo Claus: Bibliografie (Auswahl)

  • De Metsiers (Roman, 1950)
  • Die Gedichte aus Oostakker (1955)
  • Die Reise nach England (Theaterstück, 1955)
  • Das Dorf am Fluß (Drehbuch, 1958)
  • Das Messer (Drehbuch, 1960)
  • Die Verwunderung (Roman, 1962)
  • Feuer auf der Haut (Drehbuch, 1966)
  • Wechsel auf das Glück (Drehbuch, 1967)
  • Freitag (Theaterstück, 1969)
  • C. A. T. S. (Drehbuch, 1972)
  • Pallieter (Drehbuch, 1975)
  • Menuett (Drehbuch, 1981)
  • Der Kummer von Belgien (Roman, 1983)
  • Der Löwe von Flandern (Drehbuch, 1984)
  • Diary of a Mad Old Man (Drehbuch, 1987)
  • Mascara (Drehbuch, 1987)
  • Das Sakrament (Roman und Drehbuch, 1989)
  • Der Schwertfisch (Roman, 1989)
  • Jakobs Verlangen (Roman, 1993)
  • Der Kummer von Belgien (Drehbuch, 1994)
  • Belladonna (Roman, 1996)
  • Das Stillschweigen (Roman, 1998)
  • Unvollendete Vergangenheit (Roman, 2001)
  • Der Schlafwandler. Drei Geschichten (2002)

© Dieter Wunderlich 2008

Hugo Claus: Der Kummer von Belgien
Hugo Claus: Der Schwertfisch

William Shakespeare - Titus Andronicus
"Titus Andronicus" ist eine grausame Tragödie in 5 Akten. Shakespeare zeigt, dass Egoismus und Konkurrenz, Gewalt und Rache das Leben bestimmen; die politische Geschichte interpretiert er als blutiges Machtspiel, als Folge von Katastrophen im Zusammenleben der Menschen.
Titus Andronicus

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.