Doris Maurer : Eleonora Duse

Eleonora Duse
Eleonora Duse Rowohlt Bildmonographie, Reinbek 1988
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Eleonora Duse (1858 - 1924), die Tochter eines vagabundierenden italienischen Komödiantenpaares, stand schon mit vier Jahren auf der Bühne. Mit fünfzehn spielte sie in der Arena von Verona die weibliche Hauptrolle in »Romeo und Julia«. 1889/90 trat sie mit ihrer eigenen Theatertruppe unter anderem in Alexandria, Kairo, Barcelona und Madrid auf. Es war Beginn einer der ersten Weltstarkarrieren ...

Kritik

Diese Biografie der promovierten Germanistin Doris Maurer über Eleonora Duse zeichnet sich durch eine zwar sachliche, aber zugleich packende Darstellung aus. Der Inhalt ist fundiert, auf den Punkt gebracht und leicht verständlich.
Veit Etzold - Blutgott
Die Grundidee des Thrillers "Blutgott" ist bestürzend, denn den Paragrafen 19 des Strafgesetzbuches gibt es tatsächlich. Der Plot bleibt einfach. An Gewaltexzessen und Splatter-Effekten mangelt es nicht. Veit Etzold setzt auf eine Kombination von Brutalität und schonungslos ausgebreitetem Wissen über Abgründe der menschlichen Existenz.
Blutgott

Bis zum nächsten Buchtipp wird es etwas länger dauern, denn aus medizinischen Gründen darf ich vorübergehend nicht lesen.