Jürgen Roth : Stoibers Vermächtnis

Stoibers Vermächtnis

Jürgen Roth

Stoibers Vermächtnis

Autor: Jürgen Roth Sprecher: Gert Heidenreich Musik: Biermösl Blosn Hörkunst bei Kunstmann Antje Kunstmann Verlag, 2007 CD, ISBN: 3-88897-494-1, 14.99 €
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

In "Stoibers Vermächtnis" entwickelt Jürgen Roth (*1956) ein launiges, etwas aufgeblasenes Porträt des ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten (1993 – 2007). Vor allem beschäftigt er sich mit Stoibers Rhetorik, und wir hören zahlreiche verbale Stolperer ("gludernde Lot") sowie die legendären Ausführungen über den Transrapid und den Bären "Bruno".


Kritik

Die Aufnahmen von Edmund Stoiber sind von so unterschiedlicher technischer Qualität, dass es sich anhört, als ob sie von verschiedenen Sprechern stammten.
Inger-Maria Mahlke - Archipel
Inger-Maria Mahlke beginnt ihren Roman "Archipel" mit dem Jahr 2015 und springt dann kapitelweise zurück bis 1919. Sie bleibt auf Distanz zu den Charakteren und bietet auch keine Identifikationsfigur an. Ständiger Perspektivenwechsel, fehlende Fokussierung und die Überfrachtung mit mikroskopisch wirkenden Einzelheiten machen "Archipel" zu einer spröden Lektüre, zumal vieles ausgespart bleibt oder nur angedeutet wird.
Archipel

 

 

 

Deutscher Buchpreis 2018
(Vorstellung des Romans der Preisträgerin und zehn weiterer Bücher der Finalisten)


Literaturagenturen