Volker Ullrich : Otto von Bismarck

Otto von Bismarck
Otto von Bismarck Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 1998 3. Auflage: 2005 ISBN 3-499-50602-5, 160 Seiten
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Otto von Bismarck, der Gründer des Deutschen Reichs (1871 – 1945) wurde noch zu Lebzeiten zur Legende. Bis zum Zusammenbruch des NS-Regimes verehrten ihn viele Deutsche als Nationalheld. Danach wurde er vorwiegend als reaktionärer Preuße gesehen, und nicht wenige glaubten, er habe die Grundlagen für alle Fehlentwicklungen des Deutschen Reiches gelegt.

Kritik

Zu Beginn porträtiert Volker Ullrich den jugendlichen Bismarck, dann gibt er einen kritischen Überblick über die politische Karriere des Reichsgründers. Die sprachlich gewandte und gedanklich stringente Darstellung liest sich sehr gut.

Otto von Bismarck (kurze Biografie)

Thomas Mann - Lotte in Weimar
"Lotte in Weimar" dreht sich zwar um Johann Wolfgang von Goethe, ist aber mehr als ein Porträt des Dichterfürsten. Thomas Mann geht es um die Gegensätze Konvention und Genie, Kunst und Leben. Am Beispiel Goethes und seinen unterwürfigen Bewunderern denkt der Autor über die Beziehung nicht nur zwischen Genie und Bürgertum, sondern auch zwischen Tyrann und Volk nach.
Lotte in Weimar