Jeff Guinn : Go Down Together

Go Down Together

Jeff Guinn

Go Down Together

Originalausgabe: Simon & Schuster, London 2010 ISBN: 978-1-84739-176-6, 468 Seiten
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Auf den ersten 43 Seiten berichtet Jeff Guinn über die Kindheit und Jugend von Bonnie Parker und Clyde Barrow. Mehr als 300 Seiten widmet er den gemeinsamen 4½ Jahren des Gangsterpaares von Anfang 1930 bis Mai 1934. Streng chronologisch schreitet er dabei voran. Schätzungsweise 250 Ereignisse werden in allen Einzelheiten einschließlich der Namen der beteiligten Personen geschildert und in den größeren Zusammenhang der Sozialgeschichte gestellt.
mehr erfahren

Kritik

Die Fülle von Daten und Fakten beeinträchtigt zwar die Lesbarkeit – "Go Down Together. The True Untold Story of Bonnie & Clyde" ist alles andere als eine spannende Gangsterballade –, wer jedoch möglichst viel über die beiden erfahren möchte, kommt an dieser Doppelbiografie nicht vorbei.

Bonnie Parker und Clyde Barrow (tabellarische Biografie)

Jeff Guinn (* 1929) verfolgt in seiner Doppelbiografie „Go Down Together. The True Untold Story of Bonnie & Clyde“ den Lebensweg des Gangsters Clyde Barrow (1909 – 1934) und seiner Gefährtin Bonnie Parker (1910 – 1934). Für seine akribischen und umfassenden Recherchen standen ihm u. a. zwei unveröffentlichte autobiografische

Manuskripte zur Verfügung, eines von Bonnie Parkers Mutter Emma Parker, das andere von ihrer Schwester Billie Jean Parker.

Auf den ersten 43 Seiten des Buches berichtet er über die Kindheit und Jugend der beiden. Mehr als 300 Seiten widmet er den gemeinsamen viereinhalb Jahren des Gangsterpaares von Anfang 1930 bis Mai 1934. Streng chronologisch schreitet er dabei voran. Schätzungsweise 250 Ereignisse werden in allen Einzelheiten einschließlich der Namen der beteiligten Personen geschildert und in den größeren Zusammenhang der Great Depression gestellt.

Die Fülle von Daten und Fakten, Orts- und Personennamen beeinträchtigt zwar die Lesbarkeit – im Gegensatz zum Film „Bonnie und Clyde“ ist „Go Down Together. The True Untold Story of Bonnie & Clyde“ alles andere als eine spannende Gangsterballade –, wer jedoch möglichst viel über die beiden erfahren möchte, kommt an dieser Doppelbiografie nicht vorbei.

Der 100 Seiten dicke Anhang besteht aus einem umfangreichen Anmerkungsapparat, einer Bibliografie und einem Register.

nach oben

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2012

Bonnie Parker und Clyde Barrow (kurze Doppelbiografie)
Bonnie Parker und Clyde Barrow (ausführliche tabellarische Doppelbiografie)

Anton Tschechow - Die Dame mit dem Hündchen
Gesellschaftliche Konventionen werden in "Die Dame mit dem Hündchen" als verlogene Fassaden angeprangert. Sie machen die Menschen unglücklich. Wahre Gefühle gibt es nur, wo kein Zwang besteht.
Die Dame mit dem Hündchen

Meine vor 18 Jahren selbstgestrickte Website wurde im Juli durch einen professionellen Neubau ersetzt. Aber das Informationsangebot bleibt kostenlos und werbefrei.