Ingeborg Schober : Janis Joplin

Janis Joplin
Janis Joplin Originalausgabe: dtv, München 2002 2. Auflage: 2005 ISBN 3-423-31065-0, 191 Seiten
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Janis Joplin (1943 – 1970) war eine Ikone der Beatniks und eines Lebensstils, der später als »Sex, Drugs & Rock'n'Roll« bezeichnet wurde. Die grandiose Rockblues-Sängerin lebte nach dem Motto »live fast, love hard, die young« und starb im Alter von 27 Jahren an einer Überdosis Heroin, oder – wie Eric Burdon meinte – "an einer Überdosis Janis".
mehr erfahren

Kritik

Ingeborg Schober geht in ihrer nüchternen Biografie die Stationen im Leben von Janis Joplin ab. Das ist informativ, aber nicht besonders packend, zumal die Autorin selten konkret wird.

Janis Joplin (Kurzbiografie)

Ingeborg Schober geht in ihrer nüchternen, faktenreichen Biografie die Stationen im Leben von Janis Joplin ab. Das ist informativ, aber nicht besonders packend, zumal die Autorin selten konkret wird. Beispielsweise beschränkt sie sich darauf, zu erwähnen, dass Janis Joplin im Dezember 1969 wegen ungebührlichen Verhaltens vorübergehend festgenommen und zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, aber worin dieses ungebührliche Verhalten bestand, schildert Ingeborg Schober nicht.

Der laufende Text wird ergänzt durch enzyklopädische Informationen am Fuß der Seiten und eine Zeittafel im Anhang.

Die Fotos in dem Taschenbuch sind mit wenigen Ausnahmen schwarz-weiß, winzig und von so schlechter Qualität, dass die Bebilderung keine Bereicherung darstellt.

nach oben (zur Kritik bzw. Inhaltsangabe)

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2007

Janis Joplin (Kurzbiografie)

Kent Haruf - Lied der Weite
"Lied der Weite" ist ein anrührender, bewusst einfach erzählter Roman über Menschen in der amerikanischen Provinz. Kent Haruf entwickelt die Handlungsstränge zunächst im Wechsel und führt sie dann immer enger zusammen.
Lied der Weite