Maria Wagner : Mathilde Franziska Anneke in Selbstzeugnissen und Dokumenten

Mathilde Franziska Anneke in Selbstzeugnissen und Dokumenten
Mathilde Franziska Anneke in Selbstzeugnissen und Dokumenten Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 1980
Buchbesprechung

Inhaltsangabe

Maria Wagner hatte nicht die Absicht, eine literarische Biografie zu verfassen, sondern sie veröffentlichte nach 5 Jahren Archivstudium eine Auswahl von Quellenmaterial und streute nur einige Erläuterungen ein. Damit dokumentierte sie die politischen Leistungen Mathilde Franziska Annekes, zeigte ihr Einzelschicksal im Zusammenhang der Zeit und bereitete eine wissenschaftliche Beurteilung ihres Werkes vor.

Kritik

Maria Wagner lebt seit 1960 in den USA. Sie ist Ordinarius am Institut "Foreign Languages and Literature" des University Colleges der Rutgers University in New Brunswick (New Jersey).
Andrea Fehringer, Thomas Köpf - Die Poesie des Tötens
"Die Poesie des Tötens" ist ein reißerischer Thriller, ja, aber Andrea Fehringer und Thomas Köpf ver­set­zen sich auch in den Albtraum, den das Ehepaar West durchleidet. Sie spielen mit Figuren und Ebenen, bauen eine hohe Spannung auf und überraschen mit Plot Twists.
Die Poesie des Tötens