Buchtipps

Autoren
Favoriten
Buchtitel
Neuerscheinungen
neue Buchtipps
 

Dieter Wunderlich:
Buchtipps & Filmtipps

 
 

Filmtipps

Filmregisseure
Favoriten
Filmtitel
Literaturverfilmungen
Filmstarts
neue Filmtipps
Buchtipps, FilmtippsSuche

Sitemap
Biografien
   


Buchtipps & Filmtipps © Dieter Wunderlich 2002/2017                          Dieter Wunderlich: Impressum






Neue Buchtipps


Dennis Lehane: Dunkelheit, nimm meine Hand Weil die Psychiaterin Diandra Warren aufgrund einer Morddrohung um das Leben ihres Sohnes Jason fürchtet, beauftragt sie die Privatdetektive Patrick Kenzie und Angela Gennaro, ihn zu beschützen. Die beiden finden rasch heraus, dass die Drohung nicht, wie zunächst vermutet, von der Mafia kam. Mit der Kreuzigung einer jungen Frau beginnt eine Mordserie. Spuren führen zurück zu einer damals von Patrick Kenzies Vater angeführten Bürgerwehr ...

Zentrale Themen des spannenden Kriminalromans "Dunkelheit, nimm meine Hand" (auch: "Absender unbekannt") von Dennis Lehane sind Gewalt und menschliche Abgründe, Schmerz, Verlust und Einsamkeit.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Annie Proulx: Aus hartem Holz "Aus hartem Holz" beginnt 1693 und endet 2013. Am Anfang stehen Einwanderer, die sich im Nordosten Amerikas als Holzfäller eine neue Existenz aufbauen wollen. Anders als die indigenen Völker betreiben sie einen gierigen Raubbau. Erst allmählich verbreiten sich Erkenntnisse über die Folgen der Zerstörung, und man beginnt zu verstehen, dass Forstwirtschaft nicht nur Abholzen bedeutet. Am Ende der fulminanten Familiengeschichte stehen Umweltaktivisten, die sich bemühen, die Wälder wieder aufzuforsten ...

Ein 320 Jahre überspannendes Familienepos bedeutet auch, dass sich die Stamm­bäume immer weiter ver­zweigen und es schwierig ist, den Überblick zu bewahren. Mehr noch als Annie Proulx' Fabulier­laune be­ein­druckt ihr enormes Wissen, das es ihr ermöglicht, konkret und en detail – also lebendig – zu erzählen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Dörte Hansen: Altes Land Hildegard von Kamcke schlägt sich 1945 auf der Flucht aus Ostpreußen ins Alte Land durch. Ihr kleiner Sohn erfror unter­wegs, aber die fünfjährige Tochter Vera ist gesund. Einquartiert werden sie im alten Haus der verwitweten Bäuerin Ida Eckhoff. Deren Sohn Karl, der 1947 aus russischer Kriegsgefangenschaft kommt, heiratet Hildegard. Als diese schließlich in die Stadt zieht, lässt sie Vera zurück. Ihre Enkelin Anne, das Kind ihrer in Hamburg geborenen zweiten Tochter, sucht Jahrzehnte später ebenfalls Zuflucht im Alten Land ...

Der Heimatroman "Altes Land" zeigt satirisch, wie sich Stadt­menschen auf dem Land zum Narren machen, weil sie das, was sie dort wahr­nehmen, zum Idyll verklären. Lako­nischer Humor, Ironie, skurrile Cha­rak­ter­züge und pointierte Komik machen "Altes Land" zur unter­halt­samen Lektüre.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Minette Walters: Die Schandmaske Mathilda Gillespie, eine wegen ihrer Böswilligkeit verrufene 65-Jährige, liegt mit einer Schandmaske und aufgeschnittenen Pulsadern tot in ihrer Badewanne. Zunächst sieht es nach einem Suizid aus, aber bald nimmt die Polizei ein Gewaltverbrechen an. Unter Mordverdacht gerät nicht zuletzt die Hausärztin Sarah Blakeney, die als Alleinerbin eingesetzt worden ist, während Mathildas Tochter und ihre Enkelin leer ausgehen sollen ...

Nach und nach deckt Minette Walters in dem spannenden Kriminalroman "Die Schandmaske" das komplexe Beziehungsgeflecht der gut ausgeleuchteten, facettenreichen und lebendig dargestellten Charaktere auf.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Bunt ist unser Leben. Schwerter Schulroman Zwei Schüler setzen sich ehrgeizige Ziele im Sport, andere begeistern sich für Musik. Freundschaften spielen eine große Rolle. Conny muss den Tod ihrer alkoholkranken und drogensüchtigen Freundin Sarah verkraften. Schülerinnen himmeln Jungs an und umgekehrt. Da bleiben Verletzungen und Enttäuschungen ebenso wenig aus wie Eifersucht. Bei einem Erzählstrang handelt es sich um den inneren Monolog eines Jungen, der nichts mit dem Schreibprojekt der Klasse anfangen kann ...

Der Schwerter Schulroman "Bunt ist unser Leben" setzt sich aus einem Dutzend parallel entwickelter Geschichten zusammen. Sie spiegeln die vielfältigen Vorlieben der Jugendlichen, ihre individuellen Erlebnisse und Erfahrungen.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


John Grisham: Bestechung Ein Rechtsanwalt gibt beim Board on Judicial Conduct in Florida eine Dienst­aufsichts­beschwerde gegen eine Richterin ab, die in großem Maßstab bestechlich sein soll. Dabei handelt er im Auftrag einer Person mit Insider-Kenntnissen, die er nicht kennt, denn der Kontakt läuft über einen weiteren Mittelsmann. Der Informant bzw. die Informantin will sich schützen, denn es geht um ein lukratives Kasino im Reservat des Tappacola-Stammes und Geschäfte der Küstenmafia ...

John Grisham sorgt mit einem kom­plexen Plot ebenso wie mit inte­res­san­ten Details aus dem Justiz­wesen und der Selbst­verwaltung von Indianer­reservaten dafür, dass "Bestechung" nicht nur eine spannende, sondern auch anregende Lektüre ist.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Charles Jackson: Das verlorene Wochenende New York, 1936. Der 33-jährige mittellose Schriftsteller Don Birnam verspricht seinem Bruder Wick, das verlängerte Wochenende mit ihm auf dem Land zu verbringen. Doch als Wick ihn abholen will, hat er – drei Tage nach dem letzten Absturz – erneut mit dem Trinken angefangen und wartet, bis Wick ohne ihn losfährt. Don erlebt das lange Wochenende als Höllenritt, in dem sich Allmachts­fantasien mit Depressionen abwechseln. Der Alkohol weckt bittere Erinnerungen und verzerrt die Wahr­neh­mung bis zum Delirium tremens ...

"Das verlorene Wochenende" ist ein intensiver, schonungsloser Roman mit autobiografischen Zügen. Charles Jackson entwickelt das minuziöse, überzeugende und aufwühlende Porträt eines Trinkers aus der subjektiven Perspektive des Protagonisten.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Johanna Wohlgemuth: Frau Schnieder kehrt heim Nach mehr als zweieinhalb Jahren wird Frau Schnieder im Frühjahr 1932 aus einer Nerven­heil­anstalt entlassen. Man hat ihr nicht nur eine Wohnung, sondern auch Arbeit besorgt. Am ersten Abend begegnet sie einem bettelnden Kriegsveteran. Weil sie ihm kein Geld geben kann, nimmt sie ihn mit in die Wohnung, um Brot und Margarine mit ihm zu teilen. Die Vermieterin be­schwert sich sogleich über den Männer­besuch. Und damit beginnen Frau Schnieders Probleme erst ...

Johanna Wohlgemuth erzählt die ebenso realistische wie bedrückende Geschichte in "Frau Schnieder kehrt heim" mit großer Empathie, aber nüchtern und schnörkellos aus der Perspektive der Protagonistin.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Kai Weyand: Applaus für Bronikowski An seinem 31. Geburtstag erhält NC, wie üblich, telefonische Glückwünsche seines fünf Jahre älteren Bruders, der inzwischen bei einer Bank in London Karriere gemacht hat und sich besorgt gibt, denn NC hat es weder als Gärtner-Azubi noch als Hausmeister längere Zeit ausgehalten. Bei einem ziellosen Spaziergang fällt NC ein Bestattungsinstitut auf. Er bewirbt sich und wird als Hilfskraft eingestellt ...

Kai Weyand wechselt in der leise-melancholischen Tragikomödie "Applaus für Bronikowski" zwischen Ernst und Slapstick. Skurril sind nicht nur die Romanfiguren, sondern auch die Szenen, die Kai Weyand lako­nisch-beiläufig veranschaulicht.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung


Christoph Ransmayr: Cox oder Der Lauf der Zeit Der berühmte Londoner Uhrmacher und Automatenbauer Alister Cox wird Mitte des 18. Jahrhunderts nach China eingeladen. Dort stoßen er und seine drei Mitarbeiter auf eine Welt, die von einem abso­lu­tistischen, ebenso kultivierten wie grausamen Kaiser beherrscht wird. Das Verhalten der Untertanen folgt strengen Ritualen, und bei geringsten Verstößen ist damit zu rechnen, dass die Delinquenten zu Tode gefoltert werden ...

Christoph Ransmayr erzählt in "Cox oder Der Lauf der Zeit" eine außergewöhnliche Geschichte über Zeit und Maßlosigkeit. Die künstliche Welt des chinesischen Kaiserreichs wird von der erhaben gemeißelten Sprache des Romans gespiegelt.

Ausführliche Inhaltsangabe und Buchbesprechung