Cinemathek: Screwball Comedy

Nach dem Erfolg der SZ-Bibliothek bot die Süddeutsche Zeitung ab März 2005 jeden Samstag eine DVD an – insgesamt 100 von der Feuilletonredaktion ausgewählte Kinofilme: SZ-Cinemathek. Ab 2007 folgten 15 Screwball-Komödien, 12 französische Kriminalfilme, 28 Filme der Reihe „Traumfrauen“ sowie 12 Politthriller.

Zum Begriff der Screwball-Komödie

Frank Schätzing - Lautlos
In dem komplexen und spannenden Politthriller "Lautlos" greift Frank Schätzing eine ganze Reihe politischer Themen auf. Zunächst fesselt er die Aufmerksamkeit des Lesers sehr geschickt durch den Wechsel zwischen zwei Zeitebenen und Handlungssträngen, dann steigert er das Tempo ...
Lautlos