Kent Haruf: Lied der Weite
(Roman)
      Kritik:
"Lied der Weite" ist ein anrührender, bewusst einfach erzählter Roman über Menschen in der amerikanischen Provinz. Kent Haruf entwickelt die Handlungsstränge zunächst im Wechsel und führt sie dann immer enger zusammen. Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik, Kritik
 

Kent Haruf:
Lied der Weite

 
  Inhalt:
Die 17-jährige Schülerin Victoria wird von ihrem Freund verlassen, nachdem er sie geschwängert hat. Und von ihrer Mutter verstoßen. Zuflucht findet sie durch die Vermittlung einer tatkräftigen Lehrerin bei zwei älteren Farmern. Die Sorge um das Mädchen verändert das Leben der beiden nie verheirateten Brüder. Parallel dazu entwickelt sich die Geschichte des Lehrers Tom Guthrie, dessen depressive Frau fortgeht und ihn mit den beiden kleinen Söhnen allein lässt, die von einem älteren Schüler drangsaliert werden ... Inhalt, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Handlung


Originalausgabe: Plainsong
Knopf, New York 1999

Flüchtiges Glück / Lied der Weite
Übersetzung: Rudolf Hermstein
btb, München 2001
Diogenes Verlag, Zürich 2018
ISBN: 978-3-257-07017-0, 376 Seiten, 24 € (D)
ISBN: 978-3-257-60865-6 (eBook)

   


Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE




Kent Haruf: Lied der Weite

Inhaltsangabe:

Victoria Roubideaux

Als die 17-jährige in der Kleinstadt Holt/Colorado lebende Schülerin Victoria Roubideaux von ihrem Freund geschwängert wird, beschimpft ihre geschiedene Mutter Betty sie als " blöde kleine Schlampe" und wirft sie hinaus. Zuflucht sucht das verstoßene Mädchen bei der Lehrerin Maggie Jones.

Victoria ist entschlossen, das Kind auszutragen, obwohl sie noch zur Schule geht und der ein paar Jahre ältere Vater Dwayne längst fort ist.

Maggie Jones kann Victoria nur vorüber­gehend aufnehmen, weil ihr alters­dementer Vater gegen die neue Mitbewohnerin aggressiv wird, von der er grundlos annimmt, sie habe es auf das Geld seiner Tochter abgesehen. Um Victoria zu helfen, fährt Maggie Jones zu dem Brüderpaar Raymond und Harold McPheron, die 17 Meilen südöstlich von Holt eine Farm bewirtschaften. Es gelingt ihr, die beiden nie verheirateten älteren Männer zu über­reden, dem inzwischen im vierten Monat schwangeren Mädchen das unbenutzte Zimmer ihrer früh gestorbenen Eltern zu überlassen.

Tom Guthrie

Die Ehe der Guthries in Holt steht vor dem Aus. Ella liegt zumeist depressiv im abgedunkelten Gästezimmer. Schließlich verlässt sie ihren Mann Tom und die beiden neun bzw. zehn Jahre alten Söhne Ike und Bobby. Nachdem sie eine Weile allein in Holt gewohnt hat, zieht sie zu ihrer drei Jahre älteren, vor längerer Zeit nach drei Monaten Ehe geschiedenen Schwester, die in Denver lebt.

Tom Guthrie unterrichtet Victorias Klasse an der Highschool in Holt. Ein ebenso fauler wie renitenter Schüler namens Russell ("Russ") Beckman macht ihm zu schaffen. Wegen seiner schlechten Leistungen muss der Junge damit rechnen, dass Tom Guthrie ihm den Schein in Amerikanischer Geschichte verweigern wird, ohne den der Schulabschluss nicht möglich ist. Lloyd Crowder, der Schulleiter, drängt Tom, ein Auge zuzudrücken, um sich nicht noch ein weiteres Jahr mit dem unbequemen Schüler herumärgern zu müssen, aber das kommt für Tom Guthrie nicht in Frage.

Als er Russell wegen einer groben Beleidigung der schwangeren Mitschülerin tadelt, kommt es zu einer Rangelei. Der Direktor bestellt deshalb Russells Eltern ein und schließt den Jungen zur Strafe für fünf Tage vom Unterricht aus. Doris Beckman beschimpft Tom Guthrie unflätig und unterstellt ihm, ihren Sohn aus einer Laune heraus grundlos schaden zu wollen.

Victoria Roubideaux

Sechs Monate nachdem er Victoria verließ, taucht Dwayne vor der Schule auf. Er hat erfahren, dass sie schwanger ist und bei zwei alten Männern auf einer Farm wohnt. Nun bringt er sie dazu, in sein Auto einzusteigen und mit ihm nach Denver zu fahren.

Raymond und Harold McPheron suchen nach Victoria und wenden sich dann Hilfe suchend an Maggie Jones. Die Lehrerin telefoniert mit einigen Schülerinnen und kommt aufgrund der Informationen zu dem Schluss, dass Victoria von ihrem Ex-Freund abgeholt wurde.

In Denver lebt Victoria mit Dwayne zusammen. Er arbeitet in einer Fabrik, und sie bekommt einen Aushilfsjob im Shop einer Tankstelle. Dwayne nimmt sie mit zu Partys und verleitet sie dazu, trotz der Schwangerschaft Drogen und Alkohol zu konsumieren. Nachdem er sie vergewaltigt hat, kehrt Victoria mit dem Bus nach Holt zurück und lässt sich von Maggie Jones erneut zur Farm bringen. Sie entschuldigt sich für ihr Verhalten, aber Raymond und Harold McPheron sind froh, dass sie wieder da ist.

Ike und Bobby Guthrie

Ike und Bobby wissen nichts von dem Konflikt zwischen ihrem Vater und Russell Beckman. Durch ein Fenster beobachten sie den Schüler zufällig beim Geschlechts­verkehr mit einem Mädchen, das Sharlene heißt. Nachdem er sich wieder angezogen hat, während sie nackt auf dem Boden liegen geblieben ist, drängt er sie, es auch mit seinem Freund zu treiben. Er habe Murphy versprochen, ihm Sharlene auszuleihen, erklärt er, geht hinaus und schickt seinen Freund hinein. Zuerst sträubt Sharlene sich, aber dann lässt sie sich widerwillig von Murphy penetrieren.

Elko, eines der beiden Pferde der Guthries, muss wegen heftiger Schmerzen eingeschläfert werden. Ike und Bobby lassen es sich nicht nehmen, dabei zuzusehen wie der Tierarzt Dick Sherman den Bauch des toten Pferdes aufschneidet, um die Ursache der Schmerzen herauszufinden. Es war eine Darmverschlingung.

Abends werden Ike und Bobby von Russell und Murphy ins Auto gezerrt. Sharlene, die auch dabei ist, protestiert nur verhalten dagegen, dass ihre Freunde die beiden kleineren Jungen ein paar Meilen vor der Stadt aussetzen und ihnen auch noch Schuhe, Hosen und Unterwäsche ausziehen.

Am nächsten Morgen steht Tom Guthrie bei den Beckmans vor der Tür. Russell beteuert, nichts getan zu haben. Er kenne die Söhne des Lehrers überhaupt nicht, lügt er. Erneut kommt es zu einer Rangelei, diesmal nicht nur zwischen Lehrer und Schüler, sondern auch mit den Eltern des Jungen. Ein Nachbar ruft die Polizei, und Sheriff Bud Sealy sorgt für ein Ende der Prügelei.

Beim Kassieren des Geldes für die Zeitung, die sie austragen, stoßen Ike und Bobby auf eine Tote. Die einsame alte Frau, Iva Stearns, ist in ihrem Lehnstuhl gestorben.

Aufgewühlt reiten Ike und Bobby auf dem einzigen noch verfügbaren Pferd aus. Bei Sonnen­unter­gang sind sie elf Meilen von Holt entfernt und finden den Weg nicht mehr. Schließlich entdecken sie eine Farm. Ein schwangeres Mädchen im Nachthemd öffnet ihnen. Auch die beiden alten Männer, die hinter ihr auftauchen, tragen bereits Schlafanzüge.

Raymond und Harold McPheron halten es für das Beste, dass die beiden verstörten Jungen die Nacht bei ihnen verbringen. Sie rufen Tom Guthrie an und teilen ihm mit, wo seine Söhne sind. Am nächsten Morgen holt er sie ab.

Victoria Roubideaux

Nachdem Victoria eine Tochter zur Welt gebracht hat, kommt Dwayne ins Krankenhaus und sagt zu Harold McPheron: "Ich hol mir, was mir gehört. Sie und das Baby." Aber Victoria weigert sich, mit ihm zu gehen.

Seitenanfang


Buchbesprechung:

In seinem Roman "Lied der Weite" erzählt Kent Haruf von der 17-jährigen Schülerin Victoria, die von ihrem Freund verlassen wird, nachdem er sie geschwängert hat. Ihre Mutter wirft sie hinaus, aber durch die Vermittlung einer verständnisvollen Lehrerin findet sie Zuflucht bei einem Brüderpaar, das eine Farm bewirtschaftet, zwei alten Männern, deren Eltern früh starben und die nie verheiratet waren. Die Sorge um das Mädchen, das ein Kind erwartet, verändert ihr Leben.

Parallel dazu entwickelt sich in "Lied der Weite" die Geschichte des Lehrers Tom Guthrie. Seine Ehe scheitert nicht zuletzt an der Depression seiner Frau, Bücher von Dieter Wunderlich die schließlich ihn und die beiden kleinen Söhne Ike und Bobby verlässt, um bei ihrer älteren Schwester einzuziehen. Ike und Bobby müssen nicht nur den Verlust der Mutter verkraften, sondern auch die unerwartete Konfrontation mit einer vereinsamt gestorbenen älteren Frau und das Mobbing durch einen Schüler, der sich auf diese Weise an ihrem Vater rächen will, der ihn wegen schlechter schulischer Leistungen durchfallen lässt.

Tatkraft und Charakterstärke beweist vor allem die Lehrerin Maggie Jones, die Victoria und den Brüdern McPheron hilft. Es zeichnet sich ab, dass sie Tom Guthries neue Lebenspartnerin und eine Ersatzmutter für dessen Söhne werden könnte.

Das alles spielt sich fast ausschließlich in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Holt ab. Dort lässt Kent Haruf die zunächst abwechselnd entwickelten Handlungsstränge immer enger zusammenlaufen.

Kent Haruf versucht in "Lied der Weite" nicht, Gedanken und Gefühle seiner Figuren zu schildern, sondern stellt sichtbares Verhalten dar. Die Atmosphäre ist melancholisch, die Sprache schlicht und nüchtern. Manchmal ist sie zu lapidar, etwa wenn sich in der deutschen Übersetzung das Wort "sie" häuft, zumal in unterschiedlichen Bedeutungen:

Sie unterhielten sich und warteten darauf, die Sandwiches mit kaltem Braten zu bezahlen, die sie aus der Kühlvitrine genommen hatten, und auch die Kartoffelchipstüten und die Plastikbecher mit Limonade. Sie ging zwischen den Regalen durch nach hinten und sah sich die aufgereihten bunten Dosen und Packungen an. Nichts reizte sie. Sie nahm eine Dose Wiener herunter, betrachtete sie prüfend, las das Etikett und stellte sie zurück, weil sie sich vorstellte, wie glitschig die Würstchen sind, wie sie triefen und tropfen, wenn man sie herausnimmt. Sie ging zur Popcornmaschine hin.

In einer Rezension vergleicht "Der Spiegel" (19/2001) das Buch treffend mit einem eingestaubten, verkratzten und leicht verbeulten Pick-up Truck.

Unter dem Titel "Flüchtiges Glück" übersetzte Rudolf Hermstein den 1999 im Original publizierten Roman "Plainsong " von Kent Haruf 2001. Im Diogenes Verlag erschien 2018 eine Neuausgabe unter dem Titel "Lied der Weite".

Kent Haruf starb am 30. November 2014, drei Monate vor seinem 72. Geburtstag. Sein letzter Roman – " Our Souls at Night" / "Unsere Seelen bei Nacht" – wurde im Jahr darauf posthum veröffentlicht und 2017 von Ritesh Batra mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt.

Unsere Seelen bei Nacht – Originaltitel: Our Souls at Night – Regie: Ritesh Batra – Drehbuch: Scott Neustadter, Michael H. Weber nach dem Roman "Unsere Seelen bei Nacht" von Kent Haruf – Kamera: Stephen Goldblatt – Schnitt: John F. Lyons – Musik: Elliot Goldenthal – Darsteller: Robert Redford, Jane Fonda, Matthias Schoenaerts, Iain Armitage, Judy Greer, Phyllis Somerville, Bruce Dern u.a. – 2017; 100 Minuten

Inhaltsangabe

Inhaltsangabe und Rezension: © Dieter Wunderlich 2018
Textauszüge: © Diogenes Verlag

Seitenanfang



Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps; empfohlene Bücher (Belletristik, Biografien, Sachbücher), Filme, Literaturverfilmungen Dieter Wunderlich: Buchtipps & Filmtipps - STARTSEITE